Herzlich Willkommen auf meiner Homepage :

Liebe Besucherinnen und Besucher,
 
vielen Dank für Ihr Vertrauen. Auch wenn es mit dem Wandel in meinem Wahlbezirk 13 (Bömberg) noch nicht geklappt hat.
 
Klare Themen und ehrliche Politik, das haben Sie von mir erwartet
und dafür werde ich mich auch weiterhin einsetzen.
 
 

 

Mein Kandidatenflyer :

 

Vielen Dank, Ihr Christian Pühl

 

 
 

13.05.2014 in Topartikel Wahlen

STARK FÜR ISERLOHN!

 

Bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 geht es darum, die Weichen für eine lebenswerte Zukunft in Iserlohn zu stellen.

Anders als andere verstehen wir Sozialdemokraten darunter, eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen anzu­streben – nicht für wenige Gruppen. Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität – das sind die Ideale, denen wir uns seit über 150 Jahren verpflichtet fühlen und die sich in unseren Zielen und in unserer Politik vor Ort wiederfinden.

Das haben wir in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten bei vielen Gelegenheiten auch in Iserlohn bewiesen. Wir, selber Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt, haben immer wieder mit Erfolg gezeigt, dass sich die Menschen auf die SPD verlassen können. Und gemeinsam mit Ihnen, unseren Mit­bürgerinnen und -bürgern, haben wir viel erreicht, was Iserlohn heute ­lebenswert macht.
Aber wir wissen: Es ist noch viel zu tun. Unser Programm nennt die Herausforderungen, die wir gemeinsam mit Ihnen anpacken möchten, und die Ziele, die wir nur gemeinsam mit Ihnen erreichen werden.

Deshalb bitten wir Sie um Ihre Unter­stützung, um Ihre Stimme bei der Kommunalwahl 2014.

Das Progamm zur Kommunalwahl :

 

27.06.2016 in Ratsfraktion von Stadtverband der SPD Iserlohn

Die Vision von einer "Kulturfabrik"

 

Die SPD-Ratsfraktion möchte die ehemalige Christophery-Fabrik an der Oberen Mühle als Kulturzentrum nutzen und hofft neben der politischen Unterstützung durch die anderen Parteien auch auf das Engagement möglichst vieler Iserlohner Kulturschaffenden- und interessierten, um ein tragfähiges Konzept für die „Kulturfabrik“ in der südlichen Innenstadt zu erarbeiten.

Mit ihrer Initiative glaubt die SPD zwei Ziele erreichen zu können. Denn zum einen, so Fraktionsvorsitzender Dimitrios Axourgos, gebe es neben einigen „luftigen Vorstellungen aus der Verwaltung“ bisher keine konkreten Ideen, wie die Industriebrache,die sich mittlerweile in städtischem Eigentum befindet, künftig genutzt werden könnte.

Zum anderen könnte mit einem Zentrum an diesem innerstädtischen Standort nicht nur grundsätzlich eine Stärkung der Iserlohner Kulturszene erfolgen, sondern darüber hinaus auch Angebotslücken geschlossen werden.

 

08.06.2016 in Kommunalpolitik von Stadtverband der SPD Iserlohn

Fraktionen von SPD und CDU: Den bedarfsgerechten Ausbau von OGS-Plätzen weiter vorantreiben

 

Angesichts steigender Betreuungszahlen an den Iserlohner Grundschulen räumen die Fraktionen von SPD und CDU dem Ausbau des Offenen Ganztags (OGS) höchste Priorität ein. Die Prognosen der Verwaltung bestätigen die Entwicklung der letzten Jahre und unterstreichen die Notwendigkeit, qualitativ hochwertige Bildungsangebote im Nachmittagsbereich zu schaffen.

Hierzu gehört eine umfassende Versorgung mit Ganztagsplätzen bei angemessener Gruppengröße an den Grundschulen. Die Fraktionen von CDU und SPD beantragen daher die Entwicklung eines bedarfs- und finanzgerechten Maßnahmenpaketes, das die Qualität des Offenen Ganztags auch in Zukunft gewährleistet und sicherstellt, dass kein Kind, das einen Betreuungsplatz benötigt, unversorgt bleibt.

„Es gibt einen gesamtpolitischen Konsens, dass wir den Bedarf an OGS Plätzen zu hundert Prozent decken wollen, daher ist es wichtig, gemeinsam mit den OGS- und Schulleitungen über die dafür notwendigen Umstrukturierungen bzw. räumlichen Veränderungen zu reden. Fest steht, dass die Qualität der OGS in Iserlohn einen sehr hohen Standard ausweist, was auch die steigende Nachfrage nach Plätzen seitens der Eltern verdeutlicht. Jetzt müssen wir es schaffen, den wachsenden Bedarf zu decken und das hohe Niveau des Angebotes zu erhalten,“ so sind sich die Fraktionen von SPD und CDU einig, OGS Angebote an Iserlohner Grundschulen zu besichtigen.

Das Kommunale Immobilienmanagement soll damit beauftragt werden, in Abstimmung mit den Schulleitungen und der Schulverwaltung, alle baulichen Erweiterungsmöglichkeiten an den Grundschulen zu untersuchen.  Für die OGS Sümmern und Bömberg können hierzu bereits erste positive Beschlüsse in der gemeinsamen Sitzung des Schul- und Jugendhilfeausschusses in der nächsten Woche gefasst werden.

Durch Bildung von Schulclustern erhoffen wir auch dort eine Verbesserung der offenen Ganztagsversorgung, wo bauliche Bedingungen es nicht ohne Weiteres gestatten. Die Schulverwaltung wird damit beauftragt, pädagogisch und baulich geeignete Cluster zu prüfen.

Die bedarfsgerechte Bereitstellung von OGS Plätzen führt in der Folge zwangsläufig auch zu weiteren Personalanforderungen. Hierbei sind stetige Beschäftigungsverhältnisse mit angemessener Entlohnung anzustreben. Nur so können gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch langfristig im OGS - Bereich sichergestellt werden, so die beiden großen Fraktionen abschließend in ihrer gemeinsamen Stellungnahme.

 

02.06.2016 in Ratsfraktion von Stadtverband der SPD Iserlohn

"Café Extrablatt" großer Gewinn für Iserlohn-Letmathe

 

„Durch die Eröffnung eines Café Extrablatt an der Promenade des Lenneufers erhält Letmathe einen weiteren Standortmagneten. Eine tolle Bereicherung für ganz Iserlohn, die die Attraktivität der Promenade zusätzlich steigert!“, so der Fraktionsvorsitzende Dimitrios Axourgos in seiner Stellungnahme. Die SPD Fraktion bedankt sich beim Baudezernenten Mike Janke und seinem Team für die erfolgreiche Weichenstellung, die dem Wunsch der Bevölkerung und der Politik nach einer Außengastronomie am Lenneufer nachkommt. Die gute Vorarbeit ermöglicht es, bereits im nächsten Planungsausschuss den Startschuss für das weitere Verfahren einleiten zu können. Wer das Café Extrablatt aus anderen Städten kennt, weiß, dass es sich dabei um ein Unternehmenskonzept handelt, das generationsübergreifend gut angenommen wird und besonders auch bei den jüngeren  Bürgerinnen und Bürgern sehr beliebt ist. „Zusätzlich profitieren wir davon, dass das Unternehmen Ausbildungs- und Arbeitsplätze in Iserlohn schaffen wird. Ein weiterer positiver Effekt, der die SPD zusätzlich darin bestärkt, die weiteren Planungen und notwendigen politischen Beschlüsse zu unterstützen“, so Axourgos abschließend.

 

 

 

 

 

01.06.2016 in Stadtentwicklung von SPD-Märkischer-Kreis

Der Märkische Kreis darf sich freuen

 

Über eine deutliche Finanzspritze vom Bund darf sich der südliche Märkische Kreis freuen. Er erhält insgesamt 200.000 Euro für den Breitbandausbau.

Lüdenscheid, Meinerzhagen, Kierspe und Schalksmühle erhalten jeweils 50.000 Euro vom Bund für Beraterleistungen zum Ausbau eines schnellen Internets. Petra Crone, Tilo Deckert, Breitbandkoordinator des Märkischen Kreises und Stefan Glusa, Geschäftsführer der Telekommunikationsgesellschaft Südwestfalen mbH, erhielten den Förderbescheid aus den Händen von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt.

 

Wahlprogram 2014

 

10 Ziele

 

Unsere Abgeordneten :

Unsere Bundestagsabgeordnete :

Für uns im Landtag :

 

Kontakt :

Christian Pühl
Telefon: 0175 / 24 23 100

Virtuelle Sprechstunde:
christianpuehl(at)aol.com